?

Log in

No account? Create an account
 
 
24 June 2004 @ 12:16 am
Kissin  
Hach...
Bin gerade aus der musikhalle wieder da und habe ein wundervolles Konzert mit Jewgenij Kissin hinter mir. FÜNF Zugaben hat er gegeben. Richtig wackelig auf den Beinen war er am Ende. Aber der ist ja sooooo toll. Er spielt eine Stunde, es gibt eine Pause, er spielt wieder und nach tosendem Applaus setzt er sich, wendet sich dem Punlikum zu und sagt auf Deutsch (mit Akzent) "Chopin",  so daß das ganze Publikum zuckt, weil er den ganzen Abend noch nichts gesagt hat (war ja auch nicht die Grundidee). Außerdem ist Chopin sein Steckenpferd und diese Ankündigung löste gleich wieder Beifall aus. Wie er dann bei der fünften Zugabe (fast eine halbe Stunde später) "Tschaikowsky" sagte, hatte schon einen gewissen Schalk.
Ich liebe diese Momente, wenn die Anspannung im Saal unerträglich wird und alle wie ein Organ auf die Musik reagieren. Da kann ein Ton viel ausmachen und manchmal ist es genau der, der endlich nach langem Warten, Bangen und Hoffen da ist und alle erleichtert und wieder versöhnt und klatschen läßt.

Vor neun Jahren habe ich ihn in Kiel im Kieler Schloß bei einem Konzert gesehen & gehört, danach angesprochen und mir ein Autogramm geholt. Heute habe ich mir wieder eines geholt. :-)))
"Ich habe Sie vor neun Jahren in Kiel gesehen." (auf engl.) - Er nickt- "damals war ich die einzige, die sich ein Autogramm geholt hat" "really?!?!" :-)))
Die Haare sind ein Graus, aber der Mann hat was. Sandra mußte das dann auch zugeben.
Vor mir war eine Frau, die hat eine kleine Porzellantasse mit seinem Portrait bemalt - echt meschugge. Die hatte aber einen Fotoapparat und wollte, daß ich knippse. Dafür hab ich mich auch einmal knippsen lassen und kriege das Foto (wahrscheinlich) zugeschickt. Das kommt dann mit dem Autogramm an die Wand. Da hängt schon das Autogramm von Lang Lang von diesem Winter. Der war auch klasse. Die beiden sind überhaupt nicht zu vergleichen. Völlig anderer Anschlag, beide technisch brilliant, aber dasselbe Stück wäre doch nicht dasselbe. Ich glaube, ich mag die Spielweise von Lang fast lieber, aber das mag auch daran liegen, daß Kissin sich nicht darauf versteht, Sympathien zu wecken. Der ist inzwischen nur so lange so gut dabei, daß er sie hat. Lang gewinnt sicherlich bei jedem Konzert neue Fans. Hat das was mit Russe und Chinese zu tun? Weiß nicht.
Lang hatte es bei seinen Zugaben geschafft, eine Art Medley zu spielen - Klassik natürlich. Er hantierte dabei mit den Stücken so geschickt herum und mixte sie neu, ohne ihnen ihren Geist zu nehmen - baute hier etwas ein, dort etwas um. Und hatte bei all dem es geschafft, die gefüllte musikhalle zum Lachen zu bringen - mit Musik, alle von der ersten schicki-micki Reihe bis hin zu den stehenden Stundenten im 3. Rang. Das war grandios.
Auf jeden Fall habe ich jetzt meine beiden Autogramme. Das von Kissin wird gerahmt und kommt zum Lang. Wenn ich den Keller etwas ausmiste, hoffe ich, auf das "alte" Autogramm von Kissin zu stoßen. Wenn ich dann auch noch das Bild von Schröder und mir aufhänge, habe ich eine merkwürde "Fan-Wand". Ne, ne - nur Musiker und sowas.
Ich brauche wieder mehr eigene Musik in meinem Leben. Aber ich habe einen langen Sommer vor mir. :-))
 
 
I feel: stille Freude
 
 
 
Fuchs: DJ Dugfuchs on June 24th, 2004 12:52 pm (UTC)
klingt toll. *mit freu*